Werner Kuhn - Europaabgeordneter - EVP - Fraktion

Juncker heute mit großer Mehrheit gewählt - Wirtschaft soll belebt werden
15.07.2014

Straßburg. Das Europäische Parlament hat am 15.7.2014 Jean-Claude Juncker zum neuen EU-Kommissionspräsidenten gewählt. "422 Abgeordnete haben für Juncker gestimmt", teilte Werner Kuhn, Mecklenburg-Vorpommerns EVP-Abgeordneter im EU-Parlament und einer der stellvertretenden Vorsitzenden im Fischereiausschuss, mit. 250 haben gegen Juncker gestimmt, bei 47 Enthaltungen. Insgesamt wurden 729 Stimmen abgegeben, 10 davon ungültig. Nötig sei eine Mehrheit von 376 Stimmen gewesen. Der Luxemburger soll am 1. November Amtsinhaber José Manuel Barroso aus Portugal ablösen. "Juncker hat großes Talent als Vermittler", sagt Kuhn, "damit passt er zur EU." Juncker hatte in seiner Rede vor dem Parlament für ein öffentliches Investitionsprogramm in Höhe von 300 Milliarden Euro geworben, um die europäische Wirtschaft zu beleben und Jobs für junge Menschen zu schaffen, informiert Kuhn. Das Geld solle aus dem EU-Haushalt, von der Europäischen Investitionsbank und dem privaten Sektor bereitgestellt werden. Die EU-Regelungen über das Haushaltsdefizit und zur Schuldenreduzierung sollen dabei aber nicht verletzt werden.


© 2010 - 2018 - Kontakt · Impressum · Datenschutz